ID: 89   |  Autor: Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin   |   veröffentlicht am: 12.01.2019   |   Hits: 383
Sie sind hier:   >>mallorca-german.com >>Blog >>Die britische Mallorca-"Durchfallmasche" zieht nicht mehr

Die britische Mallorca-"Durchfallmasche" zieht nicht mehr


Viele Mallorcafans freuen sich stets schon lange im Voraus auf den nächsten Urlaub auf Ihrer Lieblings-Urlaubsinsel, andere dagegen schmiedeten in jüngster Vergangenheit oft Pläne, wie sie Dritte ihre Reise kosten überbürden können. Wie, das verstehen Sie nicht?

Dann lesen Sie doch bitte einmal kurz diesen aktuellen Zeitungs-Artikel:

"... Einfach während des Urlaubs auf Mallorca in die Apotheke gehen, ein Durchfallmittel kaufen und den Kassenbon einpacken – und dann zurück in der Heimat behaupten, man habe sich beim Essen im Hotel eine Lebensmittelvergiftung eingefangen. Schon standen die Chancen nicht schlecht, den gesamten Urlaub erstattet zu bekommen.
Mit dieser Masche sollen britische Touristen seit 2013 auf der Baleareninsel mindestens 50 Millionen Euro ergaunert haben. Spanienweit waren es vermutlich um die 60 Millionen Euro ..."

https://www.welt.de/reise/nah/article168734743/Drahtzieher-von-Durchfallmasche-auf-Mallorca-festgenommen.html

Die Idee fußt auf einer Lücke im britischen Verbraucherschutzgesetz, das bis zu 3 Jahren nach der Reise Erstattungsanträge bei nachgewiesenen Reiseerkrankungen ermöglichte. So wurden Hotels mit Halbpension und All-Inclusive-Mahlzeiten immer mehr mit diesen vermeintlichen Schadenersatzforderungen konfrontiert. Allerdings wurden jetzt die Drahtzieher auf der Insel verhaftet, die über Strohmänner Touristen auf der Insel auf diese Regulierungsmöglichkeit informierten um dann den Erlös zu teilen ... und damit eindeutig zu einem massenhaften Betrug anstifteten.
Damit sollte diese kriminelle und unschöne Erscheinung jetzt hoffentlich wirksam beendet worden sein.

Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin
Mallorcafan und Gastautor





Mallorca Tips
Blog
    Ihre Auswanderung nach Mallorca vorbereiten ( Teil 5 ) Selbständigkeit
    Blog
    Ihre Auswanderung nach Mallorca vorbereiten ( Teil 4 ) Arbeit suchen
    Ihre Auswanderung nach Mallorca vorbereiten ( Teil 3 ) Sprache lernen
    Ihre Auswanderung nach Mallorca vorbereiten ( Teil 2 ) Kontakte knüpfen
    Ihre Auswanderung nach Mallorca vorbereiten ( Teil 1 ) “Sicher sein”
    Wie mache ich mich auf Mallorca selbständig? (Teil 6) Bank und Mikrokredit
    Wie mache ich mich auf Mallorca selbständig? (Teil 5) Meine Anmeldung, die sogenannte „empadronamiento"
    Wie mache ich mich auf Mallorca selbständig? (Teil 4) Steuern und Steuerberater auf Mallorca
    Wie mache ich mich auf Mallorca selbständig? ( Teil 3 ) Anwaltliche Vertretung auf Mallorca
    Wie mache ich mich auf Mallorca selbständig? (Teil 2) Ihre N.I.E.-Nummer
    Wie mache ich mich auf Mallorca selbständig? ( Teil 1)
    So oft können Sie auf Mallorca mitfeiern: Die vielen Feiertage auf Mallorca
    Gibt es wirklich einsame Strände auf Mallorca? Ja, in Ses Salinas!
    Mandelernte auf Mallorca
    Die britische Mallorca-"Durchfallmasche" zieht nicht mehr
    Die Einheimischen organisieren Grossdemonstration gegen Massentourismus
    Die einmalige Bahnfahrt mit dem "Roten Blitz" ab Palma nach Soller
    Mallorca ist auch ein Platz zum Leben und arbeiten
    Neuer Park "Marivent" für Mallorca in Palma seit 2016
    Geheimtipps für 10 Hoteloasen auf Mallorca
    Verdoppelte Touristensteuer fördert auch Nationalparks?
    Meine Lieblings-Weissweine aus Malllorca
    Touristensteuer verdoppelt
    Keine deutsche Einsamkeit auf Mallorca auch bei Dauerurlaub
    Der "König von Mallorca" hat sogar ein eigenes Reich
    Garantiert immer schönes Wetter?
    Mallorca, ein Dauer-Paradies für Rentner?  -  Die Vorteile
    Boris Becker's Mallorcavilla verfällt
    Aktuelle Mallorca-Unwetter fordern 10 Tote
Ein Klick fehlt noch